Tourismus Berner Oberland «Wengen»: Natur trifft auf Romantik

Wintersportlern dürfte Wengen (BE) ein Begriff sein. Hier finden die spektakulären Lauberhorn-Skirennen statt. Aber auch sonst hat die Region viel zu bieten.

Bild: Archiv

Wenn der Name Wengen (BE) fällt, kommt den meisten sofort das bekannte Lauberhorn-Skirennen in den Sinn. Aber auch im Frühling, Sommer und Herbst ist die Region nicht ohne. Auf einer windgeschützten Sommerterrasse am Fusse von Eiger, Mönch und Jungfrau gelegen, gibt es in Wengen viel zu entdecken.
400 Meter über dem Lauterbrunnertal gelegen bietet, sich ein einmaliges Panorama auf die Viertausender der Berner Alpen. Das traditionsreiche Bergdorf Wengen mit seinen Holzhäusern und Chalets besitzt viel Charme.
Mit 15 Bergbahnen sind Wanderrungen in der nahen Umgebung Wengens ebenso möglich wie ein Ausflug ins UNESCO-Welterbe. Der Panoramaweg zwischen Wengen und Scheidegg ist ebenso sehenswert wie die Begehung des Eiger-Trails am Fuss der Eigernordwand.

Der Berg ruft
Der Schynige Platte kann mit der Zahnradbahn ein Besuch abgestattet werden. Die knapp 50-minütige Fahrt ist zugleich eine Zeitreise in das 19. Jahrhundert. Die Holzbänke und Zugwagen erinnern an vergangene Zeiten.
Sie wollen den höchstgelegenen Bahnhof Europas mal von der Nähe sehen? Auf der Strecke Kleine Scheidegg – Jungfraujoch – Kleine Scheidegg kann man sich diesen Wunsch erfüllen. Sehr wahrscheinlich spielen zahlreiche Touristen mit dem Gedanken, den höchsten Bahnhof Europas zu besuchen. Eine Sitzplatzreservierung ist daher eine gute Entscheidung.

Grindelwald
Bewegungsfanatiker können die Region auch zu Fuss erkunden. Zahlreiche Wanderrouten laden zu ausgiebigen Spaziergängen. Ein idealer Ausgangspunkt hierfür ist Grindelwald. Haben Sie genügend Puste? Auf Mountainbikes kann man dies auf 160 Kilometern unter Beweis stellen oder die verschiedenen Klettersteige überwinden. Wofür man sich auch entscheidet: Wengen ist garantiert einen Aufenthalt wert.

Kommentar erstellen