Schwaderlohschiessen ist abgesagt

Am 26. und 27 September dieses Jahres hätte im „Bäärenmoos“ bei Neuwilen das Schwaderlohschiessen stattfinden sollen. Das Organisationskommission hat nun diese Veranstaltung abgesagt.

Bild: Archiv

Am 11. April 1499 gewannen die Eidgenossen im Schwabenkrieg diese Schlacht unweit vom „Bäärenmos“ bei Neuwilen, wo eigentlich auch dieses Jahr das Schwaderlohschiessen hätte stattfinden sollen.

Kommission sagt ab

Eigentlich wäre es das Jubiläumsschiessen gewesen, dass zusammen mit dem Militärwettkampf stattgefunden hätte. Nach einer eingehenden Analyse hat nun die Kommission dieses Schiessen abgesagt. Zusammen mit der Landsgemeinde wurde dieses Jubiläumsschiessen auf 2021 verschoben.

Auflagen des Schutzkonzeptes

Nach einem intensiven Abwägen ob die Veranstaltung mit den Auflagen des Schutzkonzeptes durchgeführt werden kann, kam die Kommission zu Erkenntnis, dass dies in vielen Bereichen gerade knapp eingehalten werden kann. Für die Veranstalter ging die Gesundheit der teilnehmenden Schützinnen und Schützen vor, daher hat man diesen Anlass lieber abgesagt.

Der Anlass hätte gelitten

Da das historische Schiessen auch ein historischer Anlass ist und unter diesen Auflagen massiv gelitten hätte sei ein weiterer Punkt gewesen, um dieses Jahr die Absage zu erteilen. Weiter war in Anbetracht der Situation nicht klar ob genug Teilnehmer diesen Anlass angelockt hätte, vor allem bei älteren Teilnehmern spürte man eine gewisse Vorsicht.

 

Kommentar erstellen