Ein Schloss für den FC Ebnat-Kappel

Es ist vollbracht. Der FC Ebnat-Kappel hat ein neues Clubhaus. Es ist ein wahrliches Schloss für Fussballfans.

Bild:

Bereits seit längerer Zeit wird auf dem Kunstrasen auf dem Sportplatz Untersand trainiert. Auch die Anzeigetafel wäre schon seit geraumer Zeit in Betrieb. Aber leider konnte diese lange nicht in Betrieb genommen werden, da auf Grund der Coronapandemie kein Fussball gespielt wurde. Nun spielt man im Doppel dorf endlich wieder Fussball und pünktlich auf Saisonbeginn wurde das neue Clubhaus eröffnet.

Stolz auf das neue Clubhaus

Sichtlich stolz präsentierten Christoph Schwabe (Präsident des FC Ebnat-Kappel) und Mike Kroll (Suporterpräsident) das neue Clubhaus. Als erstes fällt jedem die grossen Fenster hin zum Hauptplatz auf, die einen hervorragenden Blick ermöglichen. Doch das Clubhaus hat weit mehr zu bieten.

Alles was man braucht auf 250m2

Auf 250m2 wurden Garderoben für Heim-und Gastteam, ein Aufenthaltsraum mit Küche, Garderoben für die Schiedsrichter und alle nötigen sanitarischen Anlagen gebaut. Auch der Platzwart kommt nicht zu kurz. Thomas Perron erhielt im neuen Clubhaus Räumlichkeiten für all seine Geräte.

Gedeckter Sitzplatz

Ein rund 50m2 grosser Sitzplatz rundet das neue Schloss des FC Ebnat-Kappel ab und bietet vielen Fans auch bei schlechtem Wetter trockene Plätze.

Noch ohne Sieg in der Saison

Nach dem der FC Ebnat-Kappel auswärts gegen den FC Münchwilen mit 3:0 verloren hat, zeigten die Jungs im Spiel gegen Aadorf eine starke Reaktion. Trotzdem verspielten diese einen zwei Tore Vorsprung und konnten zu Hause nur ein Unentschieden erringen. Das zweite 3:3 wie bereits am 22.August zu Hause gegen den FC Flawil.

Kommentar erstellen