Die Frauen des FC Affoltern am Albis trotzen Corona

Die Frauen des FC Affoltern am Albis sind Spitze und werden mit dem Wiederbeginn dieser Saison nicht so einfach vom Thron zu stossen sein.

Bild: Die Frauen sind beim FC Affoltern am Albis spitze.

Nach dem die Vorrunde auf Grund der Covid 19 Massnahme abgebrochen wurde, überwinterten die das 2. Liga Team der Frauen als Leader. Sieben Punkte Vorsprung hat das Ott Team nach sieben Spielen auf den FC Diessenhofen. Doch trotz der Zwangspause wollen die Frauen des FC Affoltern mehr. Die Krönung könnte der Aufstieg sein.

„Albi“ probierte viel aus

In der Saisonvorbereitung probieret der neue Trainer der Frauen viel aus und rotierte viel. So kam es das eine Innenverteidigerin plötzlich im Sturm spielt oder die Stürmerin im Mittelfeld aufläuft. Alle waren über Otts Rotierungen etwas erstaunt, aber genau dies formte das Team und ist jetzt eine verschworene Gemeinschaft. „Albi“ hat aus den Frauen ein Winner Team gemacht mit Aufstiegsambitionen.

Die 1. Mannschaft unter den Erwartungen

In der Saison 2019/20 ging der ersten Mannschaft des FC Affoltern eigentlich alles auf. Leider wurde die letztjährige Saison wegen Covid19 abgebrochen. Entsprechend war zum Start der neuen Saison der eigene Erfolgsdruck hoch. Das Team wollte an die letzte Saison anknüpfen. Leider gelang dies nicht ganz. Schon in der Vorbereitung lief nicht alles optimal so verletzten sich Spieler wie Jael Huber oder Luca Angelillo und der Abgang von Julio Santanna war auch nicht gerade förderlich. So stolperte das Fanionteam bereits in der 1. Cuprunde gegen den FC Unterstrass und bereits in der zweiten Meisterschaftspartie gegen die Portugiesen von Benfica Clube de Zurique gab es eine Niederlage. Nach dem Abbruch der Vorrunde liegt nun die 1. Mannschaft des FC Affoltern am Albis auf dem vierten Rang mit neuen Spielen und 14 Punkten bereits 10 Punkte hinter dem Aufstigesplatz. Sollte am 11. April die Saison wirklich vorgesetzt werden können, so hat sich das Team um Trainer Boris Jevremovic bereits einiges vorgenommen.

Fortsetzung der Saison am 11. April?

Ob für die erste Mannschaft zu Hause gegen den FC Wiedikon oder der anderen Teams. Es scheint, dass die Meisterschaft endlich wieder starten kann und die fussballose Zeit im Amateur- und Jugendsport endlich ein Ende hat.

undefinedundefined

 

undefined

 

 

Kommentar erstellen