20. Bike-Marathon beim wild-romantischen Nationalpark

Der Bike-Marathon rund um den Schweizerischen Nationalpark wird immer beliebter. Am 28. August findet das Ausdauerrennen zum 20. Mal statt.

Bild: Archiv

Vor einem Jahr stellte sich ein neuer Teilnehmerrekord ein. Damals starteten 2152 Bikerinnen und Biker zum grössten Bikerrennen im Kanton Graubünden. Die Vorzeichen stehen gut, dass am Samstag, 27. August, ein ähnlich grosses Teilnehmerfeld aufs Bike steigt.

147 Kilometer lange Paradestrecke
Die Biker haben die Wahl. Sie können vier unterschiedlich lange und unterschiedlich anforderungsreiche Strecken bewältigen. Die happige Paradestrecke „Vallader“ misst 147 Kilometer und weist 4026 Höhenmeter auf. Sie führt von Scuol im Unterengadin zum Münstertal nach Livigno und über das Oberengadin rund um den schweizerischen Nationalpark. Auf 103 Kilometer und gut 2900 Höhenmeter bringt es die Strecke „Jauer“. Auf der zweitkürzesten Strecke „Livignasco“ sind 66 Kilometern und 1871 Höhenmetern zurückzulegen.

Neue Strecke «Zernezer»
Die neue Einsteigerstrecke für alle begeisterten Biker ist die Strecke von Zernez nach Scuol und führt über die schönen Engadiner Dörfer Guarda und Ftan. Mit 33 Kilometern und 436 Höhenmeter eignet sich diese Strecke besonders für Anfänger, Hobbybiker und Nachwuchsbiker. Infos, Programm und Ausschreibung: www.bike-marathon.com



Kommentar erstellen