Winterwunderland Diemtigtal: Kostengünstig und familienfreundlich

Das Diemtigtal im Berner Oberland trumpft mit preiswerten Wintersportangeboten auf.

Bild: Im Diemitgal (hier das Gebiet Grimmialp) sind Familien sehr willkommen; Facebook

Im Gebiet Wiriehorn des Diemtigtals startet der Winterbetrieb am 23. Dezember. Ebenfalls am Weihnachts-Vortag nimmt der grosse Skilift auf dem Springenboden den Betrieb auf; der dortige kleine Kinderlift läuft bereits.

Auf Familien zugeschnitten
Schon geöffnet sind alle Anlagen im Gebiet Grimmialp, die Sesselbahn und der Skilift Nydegg sowie der Kinderlift Egg. Wie die anderen Teilgebiete im Dietigtal wartet die Grimmialp mit preiswerten Angeboten auf. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 39 Franken, für Jugendlich 37 und für Kinder 27 Franken. Zudem kommen Eltern und Elternteile mit einem Kind im Diemtigtal  seit Jahren in den Genuss von Familien-Tarifvergünstigungen.

Nimm zwei, zahle eins
Die ohnehin preiswerten Saisonabos sind noch attraktiver geworden. Beim Kauf eines Saisonabonnements Diemtigtal, Wiriehorn, Grimmialp oder Springenboden zum Erwachsenenpreis gibt’s kostenlos ein Saisonabo fürs eigene Kind oder Grosskind (bis Jahrgang 2002 und jünger). Lohnt sich für alle, die mehrmals im Winter mit dem Nachwuchs Wintersport im Diemtigtal treiben.

Schönes Gesamtpaket
Nebst 33 Skipistenkilometern und 13 Transportanlagen bietet das Diemtigtal einige Wintersportfreuden mehr. So 22 Kilometer Langlaufloipen, 5 Kilometer Schlittelwege, 32 Kilometer Winterwanderwege, 13 Kilometer Schneeschuhtrails, 3 Schneesportschulen und 3 Schneespielplätze.

Highlights für Einheimische und Gäste
Auf dem Winterprogramm 2017/2018 stehen  mehrere sportlich-gesellige Anlässe. Diese sind sowohl für die Einheimischen als auch für die Gäste gedacht. Zum Beispiel die Fackelwanderung in der Grimmialp vom 28. Dezember, die Mondscheinwanderung vom 27. Januar im Gebiet Springenboden samt anschliessendem Fondue- und Racletteschmaus, das Familienplauschrennen am Wiriehorn vom 28. Januar oder das Winterfeuer in der Senggiweide vom 15. Februar. (SL)

Kommentar erstellen