Vogellisi Berglauf: Schmid will eigenen Rekord brechen

Am 15. Juli findet, wie passend, zum 15. Mal der Vogellisi Berglauf von Adelboden (BE) hinauf zur Silleren statt.

Bild: Lauf-Archiv

„Wen i nume wüsst, wo ds Vogellisi wär, ds Vogellisi chunt vo Adelbode här, Adelbode ligt im Bärner Oberland, z Bärner Oberland isch schööön, z Oberland, ja z Oberland..“ Das „Vogellisi“-Lied ist die Adelbodner Hymne und hat nationalen Ruhm erlangt. Danach wurde auch der bereits zum 15. Mal stattfindende Vogellisi-Berglauf benannt.

Attraktive Bergstrecke
Dieser führt von der Mineralquelle des Berner Oberländer Ferienorts Adelboden auf 1269 m via Bergläger, Geils und Hahnenmoos zur Silleren auf 1974 m. Erwartet werden bis zu 1000 Läuferinnen und Läufer, welche die anspruchsvolle und attraktive, 12,6 km lange Bergstrecke in Angriff nehmen. Neben dem Hauptlauf steht alternativ auch noch Nordic Walking, Staffellauf und für den Nachwuchs der Kinderberglauf im Programm.

OK-Präsi siegte 2017 und holte den Streckenrekord
Im letzten Jahr schaffte der Einheimische Jonathan Schmid in einer Zeit von 55:53 Minuten den Streckenrekord. Er ist dazu auch noch Präsident des Organisationskomitees vom Vogellisi-Berglauf. 2018 will er diesen Triumph sicher wiederholen und sich selbst unterbieten. Bei den Frauen war die Solothurnerin Petra Eggenschwiler die Schnellste. (JB)

Kommentar erstellen