TV Möhlin: Aargauer Handball-Hochburg

In Möhlin im Fricktal (AG) spielt nicht Fussball die Hauptrolle, sondern Handball.

Bild: Die jüngsten Nachwuchscracks (U7) des TVM und die ältesten (MU19 Elite) im Angriff. Vereinsarchiv

Das Fanionteam des TV Möhlin spielt in der NLB. Die Aargauer halten in der zweithöchsten Schweizer Spielklasse bestens mit, sie sind zurzeit Tabellenvierter (Stand 16. April).

Zehn Nachwuchsteams von U7 bis MU19 Elite
Im Aargauer Verein funktioniert die Nachwuchsarbeit einwandfrei. Total zehn Nachwuchsequipen tragen die Farben des TV Möhlin. Die Allerjüngsten, die U7-Junioren und -Juniorinnen, werden von Gregory Soder und Cécile Di Matteo einmal wöchentlich auf spielerische Art mit dem Handballsport vertraut gemacht. Nicht im Breitensport, sondern im Leistungssport daheim sind die Ältesten, die Elite-Junioren MU19. Sie trainieren dreimal wöchentlich unter der Leitung von Florian Doormann und Martin Pauli.

Nicht nur Männersache
In Möhlin, wo rund 11 000 Leute wohnen, ist Handball keineswegs nur Männersache. Zum einen stellen die Frauen ein Drittliga-Team. Zum andern gehen im Nachwuchs zwei Juniorinnen-Equipen auf Torjagd, die FU14 und die FU16. Die FU16 trainieren unter der Leitung von Laura Holer zweimal pro Woche. Mit einem wöchentlichen Training kommen die FU14 aus, die von Philipp Holer und Kayla Beelen trainiert und betreut werden.

1893 und 1983
Der Turnverein Möhlin wurde anno 1893 gegründet. In den 1970er-Jahren begann allmählich der Wandel vom Turn- zum Handballbetrieb. Seit rund 25 Jahren dominiert im Verein der Handballsport. 1983 fand ein Spezialanlass in Möhlin Aufnahme ins Guiness-Buch der Rekorde: Ein 18 Stunden währender Handballmarathon in der heimischen Steinli-Halle.

Grosses Jubiläumsfest
Vom 25. bis 27. Mai wird in Möhlin 125 Jahre TV Möhlin gefeiert. Dies bei einer Rocknight am Freitag, bei einem Jubiläums-Wiesnfest in Dirndl und Lederhosen am Samstag sowie einem Buure-Brunch samt Festakt am Sonntag. Eine Jubiläumsverlosung mit Preisen im Gesamtwert von mehr als 35 000 Franken rundet den Grossanlass ab. (SL)

Kommentar erstellen