Turnen Einsiedeln: Die Ziele bleiben bestehen

Der Einsiedler Turnverein hat eine lange Tradition – er ist der älteste des Kantons Schwyz.

Bild: Vereinsarchiv

„Stärkung des Körpers und Geistes und Förderung des geselligen Zusammenlebens“. Das steht in alter Schrift geschrieben in den ersten Statuten des 1874 gegründeten STV Einsiedeln. Was damals Gültigkeit hatte, hat es noch heute. Dieser Satz drückt alles aus, was der Verein erreichen will. Er ist für alle Einwohner des Klosterstädtchens Einsiedeln und der Region eine perfekte Adresse, um sich zusammen mit anderen fit zu halten und Sport zu treiben.

Populär bei den Jungen
Insgesamt 12 Riegen unterstehen dem Verein – für Männer und Frauen, Buben und Mädchen. Insgesamt 300 Jugendliche sind angemeldet; das zeigt, dass Turnen auch bei den Kids und Teenagern populär ist; zumindest denjenigen aus Einsiedeln.

Sport und Spiel
Im Angebot ist neben Turnen Leichtathletik. Es wird ernsthaft trainiert; Spiel und Spass sollen aber natürlich nicht zu kurz kommen. Immer wieder nehmen die Mitglieder an lokalen und interregionalen Wettkämpfen teil, um ihr Können mit anderen zu messen. Auch eine Vereinsmeisterschaft findet jährlich statt. Nach dem Sport wird die Gemeinschaft und Kollegialität gepflegt, auch mit gelegentlichen Ausflügen wie einem Jassabend oder einer Wanderung. (JB)

Kommentar erstellen