Sursee: Klein, aber oho

Die Kleinstadt Sursee LU verfügt über ein reichhaltiges Wirtschafts-, Kultur-, und Vereinsleben.

Bild: Wikimedia

Sursee ist eine hübsche Kleinstadt im Kanton Luzern – die Bewohnerzahl schrammt haarscharf an der 10‘000er Grenze vorbei (9885). Der grösste Ort am Sempachersee hat eine malerische mittelalterliche Altstadt mit sehenswerten Gebäuden und Kirchen – 2003 wurde Sursee vom Heimatschutz für das gut gepflegte Stadtbild mit dem „Wakkerpreis“ ausgezeichnet.

Starke Wirtschaft
Heute ist Sursee eine bedeutendes regionales Zentrum mit einer starken Wirtschaft. 14 000 Menschen haben hier eine Arbeit gefunden. Ein vielfältiges Kulturangebot, etwa das Stadttheater oder das Museum Sankturbanhof, steht zur Verfügung.

Reiches Vereinsleben
Sursee verfügt auch über ein reiches Vereinsleben – dies stärkt die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Bewohner. Die Gemeinde hat dies folgendermassen formuliert auf ihrer Webseite: „Die Vereine sind eine wichtige Basis des sportlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Lebens. Sie tragen wesentlich zur Lebensqualität und Identität der Stadt bei. Sursee unterstützt die Eigeninitiative der Vereine im Rahmen ihrer Möglichkeiten und schafft so möglichst gute Bedingungen für ein sportliches, kulturelles und gesellschaftliches Leben in der Stadt.“ (JB)

 

Kommentar erstellen