Spitzencurler des CC Adelboden auf Kanada-Tour

Das Team des Curling Clubs Adelboden (BE) um Skip Marc Pfister bestreitet in Kanada drei grosse Turniere.

Bild: Simon Gempeler, Raphael Märki, Enrico Pfister und Marc Pfister (von links) messen sich in Kanada mit Spitzenteams; Archiv

Grosszügige Fans machten es möglich: Sie finanzierten via Crowfounding den 15000-fränkigen Trip des CC Adelboden nach Kanada. Drei grosse Turniere stehen an: am 26. Oktober in Halifax, am 3. November in Penticton und am 10. November in Calgary.

Grosse Ambitionen
In den drei Kanada-Wochen trifft das junge Berner Team auf starke Gegner. Möglichst viele Punkte will man sammeln, um in der Weltrangliste bald in die Top 15 vorzustossen. Eine gute Position in der Weltrangliste ist nicht das einzige ambitiöse Saisonziel des Teams um Skip Marc Pfister. Zuoberst auf der Wunschliste stehen der Gewinn des Schweizermeistertitels 2018 im Februar in Flims und die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Las Vegas.

Curlinghalle mit vier Rinks
Der Curling Club Adelboden engagiert sich auf allen drei Ebenen: im Leistungs-, im Nachwuchs- und im Breitensport. Ausgewiesene Fachkräfte leiten in der 4-Rink-Curlinghalle der Adelbodner Freizeit- und Sportarena vielerlei Kurse, Camps und Turniere. Den Einstieg in den Curlingsport können Interessierte auf zwei Wegen schaffen. Zum einen führt die Freizeit- und Sportarena auf Anfrage geleitete Schnuppertrainings durch. Zum andern bietet der Curling Club eine Schnuppermitgliedschaft an.

113-jährig
Der Curling Club Adelboden wurde 1904 gegründet, er hat rund 200 Mitglieder. Neun Ressortleiterinnen und -leiter engagieren sich fürs Clubleben und den Spielbetrieb. Patrick Inniger präsidiert den Verein, Dominik Brunner amtet als Vizepräsident. Marc Steinhauer als Kassier und Gaby Gasser als Sekretärin komplettieren den kleinen Vorstand. (SL)

Kommentar erstellen