Skiclub Rüti: Berner Skiclub mit eigenem Skilift

Der Skiclub Rüti aus Riggisberg (BE) hat im Jahr 2010 aus der Not eine Tugend gemacht.

Bild: Der Skilift Gurnigelbad gehört grösstenteils dem Skiclub; Archiv

Vor sieben Jahren stand der Skilift Gurnigelbad AG vor dem Aus. In die Bresche sprang der Skiclub Rüti. Er erwarb die Aktienmehrheit und sicherte so den Weiterbestand der für Kinder, Familien und den Verein bedeutenden Wintersportanlage. Unmittelbar vor Weihnachten nahm der Lift den Betrieb 2017/2018 auf.

JO-Lager Elsigenalp
Im  Gantrisch-Gebiet befinden sich die Trainingspisten des Skiclubs und der JO. Die JO des SC Rüti steht allen Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 6 bis 20 offen, vom Anfänger bis zum Könner. Jeweils sonntags wird in diversen Gruppen auf den Alpinski und dem Snowbaord trainert. In Adelboden-Frutigen, genauer im Gebiet Elsigenalp Metsch, führen die JO-Verantwortlichen vom 26. bis 30. Dezember ein Wintersportlager durch.

Torrichter, Nachtskifahren, Amts-Cup
Der Skiclub Rüti wurde 1953 gegründet. Aktueller Präsident ist Stefan Ramseier, Viezpräsident Lars Blatter, Finanzchefin Flavia Zahnd. Angehörige des Skiclubs werden am 6./7. Januar beim Weltcup-Riesenslalom von Adelboden als Torrichter agieren. Am 26. Januar findet ein gemeinsames Nachtsikfahren des Skiclubs mit Fondueschmaus im Gurnigelbad statt. Das Clubrennen steht am 25. Februar auf dem Programm, der Amts-Cup im Selital am 17. Februar. Vereinstradtion ist das Buebeschwinge. Der SC richtet das kleine Schwingfest an Auffahrt (10. Mai) gemeinsam mit dem Schwingclub in Wattenwil aus. (SL)

Kommentar erstellen