Skiclub Gerihorn-Kiental: Eine Heimat für nahezu 400 Skifans

Hakan Aki

Der Skiclub Gerihorn-Kiental im Berner Oberland hat mehrere Trümpfe: eine gute Infrastruktur, ein reges Vereinsleben und eine solid geführte JO (Jugendorganisation).

Bild: Archiv

Der Skiclub Gerihorn-Kiental verfügt über zwei Gebäude, die er auch vermietet. So das Ski- und Ferienhaus Kiental und die Clubhütte Gehren samt Grillhaus. Eine beneidenswerte Infrastruktur, die freilich auch stets gepflegt und unterhalten werden muss.

Neue Leitung für die JO
Der Stolz des Vereins mit den nahezu 400 Aktiv-/Passivmitgliedern und Gönnern ist der Nachwuchs. 35 Mädchen und Buben sind mit der JO des Skiclubs in die neue Saison gestartet. Unter der  Leitung von Daniel Däpp und von Administrationschef Daniel von Känel will man den Kindern die Freude am Skisport vermitteln, sie begleiten und skitechnisch fördern.

Vom Jass zum Clubrennen
Im Jahresprogramm des Skiclubs stehen nach diversen Sommer- und Herbstanlässen die winterlichen Aktivitäten. Am 17. November um 19.30 Uhr steigt quasi zum Aufwärmen der Skiclubjass im Skihaus Kiental. Am 6./7. Januar 2018 wird der Skiweltcup in Adelboden besucht, wo auch Helferdienste sehr geschätzt sind. Weitere Fixdaten 2018: Hexenabfahrt Bella vom 13. Januar und Inferno-Rennen Mürren vom 17. Januar. Das Clubrennen im Kiental vom 3. Februar rundet das Programm ab.


Kommentar erstellen