Schützenverein Bergdietikon: Treffsichere Aargauer

Seit 135 Jahren haben die Hobbyschützen aus Bergdietikon (AG) einen eigenen Verein.

Bild: Vereinsarchiv

Wer das Schiessen liebt und dazu Kameradschaft und Geselligkeit schätzt, wird beim Schützenverein aus Bergdietikon sicher fündig. Seit 1883 treffen sich die Hobbyschützen aus dem Aargauer Dorf und Umgebung dort und pflegen ihre gemeinsame Leidenschaft. Seit 1960 hat der Verein ein Schützenhaus, dass über eine moderne Infrastruktur mit acht elektronischen Scheiben verfügt.

Vereinsrekord letztes Jahr
Die Bergdietiker nehmen jährlich an verschiedenen Wettbewerben teil und messen sich dort mit anderen Vereinen – natürlich wollen sie da öfter ins Schwarze treffen als die anderen, darum trainieren sie auch regelmässig. Das zahlte sich 2017 aus, als die Schützen bei der Schweizer Gruppen-Meisterschaft einen Vereinsrekord aufstellten: 677 von 750 Punkten. Damit qualifizierte sich Bergdietikon für den kantonalen Final – dort lief es dann aber nicht mehr ganz rund.

Feldschiessen im Juni
Das Highlight in diesem Jahr ist sicherlich das eidgenössische Feldschiessen (von 8. bis 10. Juni). Beim grössten Schützenfest der Welt nehmen jeweils über 100 000 Menschen teil. Ausserdem organisiert der Verein Ende August jeweils für die 11- bis 16-jährigen ein Jugendschiessen, um bei den Teenies die Begeisterung für dieses Hobby zu wecken. (JB)

Kommentar erstellen