Nichts wie los: Auf nach Davos

Ferien in Davos (GR) in der Sommersaison bieten eine „Keine-Langeweile“-Garantie.

Bild: Wikimedia

Der Bündner Kurort Davos ist weltbekannt. Hier finden jedes Jahr bedeutende Anlässe statt wie das World Economic Forum (WEF) oder das Eishockey-Turnier „Spengler Cup“ – die Gemeinde war auch Schauplatz für Thomas Manns berühmtes Buch „Der Zauberberg“.

Sommer wie Winter attraktiv
Davos liegt auf 1560 m mitten in der zauberhaften Bündner Bergwelt. Im Winter ist es ein Paradies für Schneesportfans, und in der Sommersaison zwischen Juni und Oktober ist Davos ebenfalls sehr attraktiv und hat eine schier unerschöpfliche Menge an Aktivitäten zu bieten sowie Ausflugsmöglichkeiten wie hinauf zum Jakobshorn, Weissfluhjoch oder Schatzalp. Dort geniessen die Besucher ein einmaliges Panorama. Die Region Davos-Klosters ist zudem ein Paradies für Wanderer, Biker oder Bergtouren-Liebhaber.

Tonnenweise Angebote für Touristen
Es lohnt sich sehr, in Davos zu übernachten. Denn nur dann kommen Touristen in den Genuss der „Davos Klosters Card“ und dem damit verbundenen kostenlosen Sommer-Gästeprogramm mit über 800 Angeboten. Wem also langweilig wird, dem ist nicht mehr zu helfen. Es ist für alle etwas dabei: Schnupperkurse in Golf, Klettern oder Gleitschirm, Familienrafting, Lama-Trekking, Besuch beim Bauern auf der Alp, Schaukäserei, Pferdeausritt oder Schau-Bergwerk. Auch Kunstfans kommen bei einer Führung durch das Museum des deutschen Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner auf ihre Kosten. Als kleines Zückerchen sind die Fahrten mit den Bergbahnen gratis. Also nichts wie los, auf nach Davos! (JB)

Kommentar erstellen