KTV Muotathal Handball: Ganz vorne ist es am schönsten

Der KTV Muotathal Handball (SZ) spielt bei den Männern und den Frauen in der 1. Liga ganz vorne mit.

Bild: Archiv

Ein mystisches Tal, bekannt durch die „Wätterschmöcker“ und eine der längsten Höhlen der Welt, dem Hölloch: Das ist das Muotathal im Kanton Schwyz. Das Muotathal ist sportlich gesehen eine Handball-Hochburg; hier ist ausnahmsweise mal nicht Fussball die Nr. 1. Aktuell spielen die Männer und die Frauen des KTV in der 1. Liga an der Spitze mit.

Spitzenspiel gegen Emmen
Die Männer liegen momentan auf dem 2. Platz (6 Punkte aus 5 Spielen). Zuletzt verlor das Team von Cheftrainer Hubert Gwerder allerdings gegen Horgen/Wädenswil mit 21:22. Nächster Gegner ist dann zuhause Mutschellen am 6. Oktober. Ziel der Muotathaler ist sicherlich, oben mitzuspielen und wenn es optimal läuft sogar den Aufstieg anzustreben.

Frauenteam im Hoch
Dem Fanionteam der Frauen läuft es noch besser. Die Spielgemeinschaft Muotathal/Mythen ist auf dem Tabellenthron und hat die ersten vier Saisonspiele allesamt gewonnen. So kann es für die Equipe von Coach Manfred Henzer natürlich weitergehen; am 13. Oktober treffen sie zuhause auf Emmen. (JB)

Kommentar erstellen