Grindelwald-Wengen: Skiregion mit zahlreichen Trümpfen

Die Jungfrau-Skiregion Grindelwald-Wengen (BE) zählt zu den beliebtesten Schneesportregionen der Schweiz.

Bild: Wintersport mitten in wunderbarer Kulisse. Facebook

Haupttrumpf der Wintersportregion im Berner Oberland ist die grandiose Kulisse mit Eiger, Mönch und Jungfrau. Dieses Dreigestirn hat man als Schneesportler stets im Blickfeld. Überwältigend.

Sanft, steil, preiswert
Bemerkenswert ist die Vielfalt des Geländes und der Infrastruktur. Auf sanften Pisten, Steilhängen und Rennstrecken, in Snow- und Funparks kommen Anfänger, Durchschnittsfahrer und Könner auf Ski und Snowbaord voll auf ihre Kosten.

Pistenbully-Fahrt gefällig?
Wer Ausschau nach einem sehr speziellen Erlebnis hält, wird fündig. Als Co-Pilot eines Pistenpräparators erklimmt man im Bully Steilhänge und schaut zu, wie Schneemassen verschoben und Pisten aufgefrischt werden. Bully-Mitfahrten dauern rund sieben Stunden. Buchen kann man sie ausschliesslich bei der Firstbahn zum Preis von 260 Franken.

Einmalige Skitour
Wer gut Ski fährt und Skitouren liebt, sollte sich die Lötschenlücke-Tour gönnen. Los geht’s auf 3454 Meter über Meer bei der Jungfraujoch-Bahnstation. Die erste Abfahrt führt zum Concordiaplatz, wo sich drei Eisströme Aletschfirn, Ewigschneefeld und Jungfraufirn treffen. Nach dem Aufstieg zum Pass Lötschenlücke folgt die Abfahrt hinunter nach Blatten. Die Hochgebirgstour kann man von Frühling bis Mitte Mai in Begleitung eines Bergführers unternehmen. (SL)






Kommentar erstellen