Flughafenlauf Kloten: Fluglärm inklusive

Am 10. Mai findet zum 55. Mal der traditionsreiche Flughafenlauf Kloten statt.

Bild: Wikimedia.org/Rama

An Auffahrt fuhr Christus wieder in den Himmel hinauf, laut Bibel 40 Tage nach Ostern. Dieses Jahr ist das also am 10. Mai. In der Schweiz ist dies ein Feiertag – besonders Läuferinnen und Läufer von Zürich und Umgebung freuen sich darauf. Denn seit 55 Jahren ist an diesem Tag auch der populäre Flughafenlauf in Kloten (ZH); dabei wird das Gelände des Flughafens auf einer Strecke von 17 Kilometern umrundet. Der Start und das Ziel ist bei der Militärsporthalle in Kloten. Der Lauf wird vom Lauf- und Sportverein Kloten-Bassersdorf organisiert.

Flugzeuge und Natur
Startende und landende Flugzeuge sorgen beim Publikum und den Läufern für staunende offene Münder; aber der Lärm kann ohrenbetäubend sein. Doch auch landschaftlich ist der Lauf schön, so geht es durch Auengebiete und Waldhaine. Teilnehmen können von jung bis alt alle begeisterten Läufer. Für Schulen aus der Region ist der Lauf besonders reizvoll, denn die drei Klassen mit den meisten Finishern können attraktive Preise gewinnen.

Eritreer lief am schnellsten
Den Streckenrekord hält der Eritreer Simon Tesfay mit 53:01 Minuten, er stammt von 2014. Exakt diese Anzahl Läufer nahm im letzten Jahr teil. Den Sieg holten sich bei den Männern der Äthiopier Fikru Dabi Abera und bei den Frauen Raja Aellig aus Uster. Der Lauf ist ein Teil des Zürcher Laufcups, der insgesamt 13 Läufe umfasst. (JB)

 

 

Kommentar erstellen