FC Würenlingen mit 1. Frauenfussball-Turnier

Hakan Aki

Um den Drittligisten FC Würenlingen (AG) ist es derzeit nicht gut bestellt. Vielleicht hilft «frisches Blut.»

Bild: Archiv

Zwei Siege in 13 Spielen. Dem FC Würenlingen klebt das Pech am Stiefel. Da freut man sich, dass wenigstens die Jugendarbeit des Clubs wächst und gedeiht.

Not am Mann?
Beim traditionellen Hallenturnier vom 8. bis 10. Dezember geht es für die Junioren der Kategorie C bis G ums Eingemachte. Nicht nur dass sie sich ein Kräftemessen liefern dürfen. Vielleicht ist unter den Jugendlichen das eine oder andere Talent mit dabei, das auch der 1. Mannschaft helfen kann. Bekanntlich wurde der ehemalige Spieler des FC Schalke 04 Olaf Thon mit 18 Jahren Bundesliga-Spieler. Warum also sollte es ein Junior des FC Würenlingen nicht in die 1. Mannschaft des Drittligisten schaffen?

Frauen an die Macht
Erstmals findet an diesem Datum im Dezember auch ein Frauenhallenturnier statt. Bekanntlich erlebt der Frauenfussball in der Schweiz nicht erst seit den Erfolgen des Nationalteams einen grossen Boom. Dies scheint beim FC Würenlingen nicht angekommen zu sein. Zwar hat der Club eine Männer- und Seniorenmannschaft, aber eine Frauenmannschaft fehlt bisher. 
Vielleicht gibt das Frauenhallenturnier den Anstoss zur Gründung eines Frauenteams. 



Kommentar erstellen