FC Gossau: Schulnote 5 wäre passend

Der St. Galler Erstligist Gossau spielte eine sehr solide Saison.

Bild: Vereinsarchiv

Die Gossauer dürfen zufrieden sein. Dank 40 Punkten aus 26 Spielen erreichten sie den ausgezeichneten 4.Platz in der 1. Liga Classic, der vierthöchsten Spielklasse der Schweiz. Das Team von Trainer Giuseppe Gambino (49), bekannt als Ex-Profi bei St. Gallen und Zürich, konnte meistens überzeugen, doch da die absolute Konstanz fehlte, reichte es nicht ganz, um an die Spitze vorzustossen. In der Schule würde man diese Leistung sicherlich mit der Note 5 honorieren.

Challenge League und Cup-Viertelfinal
Vor 112 Jahren wurde der FC Gossau gegründet – Highlights in der Geschichte sind sicher die Aufstiege in die NLB/Challenge League, zuletzt gelang dies 2008 – da konnte sich das Team zwei Jahre oben halten und  trat danach freiwillig den Gang in die 1. Liga an, wo sich Gossau seither „aufhält“. Das Erreichen des Cup-Viertelfinals 2008 ist auch in bester Erinnerung, auf dem Weg dorthin schalteten die „kleinen“ Gossauer den „grossen“ FC St. Gallen sensationell aus mit einem 2:0-Sieg im Espenmoos.  

Frauen und Junioren
Auch die Frauen spielen übrigens in der 1. Liga und schafften es diese Saison in dieser Spielklasse zu bleiben. Die Förderung vom Nachwuchs spielt ebenfalls eine zentrale Rolle, so verfügt der FC Gossau über 19 Jungen- und zwei Mädchenteams. (JB)

Kommentar erstellen