FC Gelterkinden: Baschi lernte hier das Fussball-ABC

Zweitligist Gelterkinden BL ist nicht optimal in die Saison gestartet. Beim Klub schnürte einst Sänger Baschi die Fussballschuhe.

Bild: Facebook

Die Oberbaselbieter konnten in den ersten drei Spielen erst drei Punkte auf ihr Konto schaufeln – in der ersten Runde schlug das Team von Trainer Roger Schreiber im Derby den SV Sissach mit 1:0, dank eines Treffers nach 11 Sekunden durch Kevin Stricker. Die nächsten beiden Partien gingen deutlich verloren (0:3 gegen Bubendorf, 1:4 gegen Black Stars Basel). Im nächsten Heimspiel gegen Reinach muss eine klare Steigerung erfolgen.

Berühmtester Junior ist Baschi
Der Schweizer Rocksänger Baschi alias Sebastian Bürgin (31) gehört sicher zu den berühmtesten Gelterkinder Ex-Junioren. Er spielte in seiner Jugend beim Klub und schnupperte im Alter von 16 Jahren gar Zweitligaluft. In der TV-Sendung "Der Match" gab er dann ein kurzes "Comeback" als Kicker. Auch beim Musikmachen blieb er mit dem Fussball verbunden - sein grösster Hit ist die WM-Hymne von 2006, "Chum bring en hei". Der Song wurde damals von tausenden Schweizer Fans gesungen. Sogar beim Thema Liebe kommt Fussball ins Spiel: Baschis Freundin Alana ist die Tochter der deutschen Legende Günter Netzer. (JB)

Kommentar erstellen