FC Bützberg im harten Abstiegsfight

Der FC Bützberg (BE) isst in der 4. Liga hartes Brot. Letzte Saison kickte das Team noch in der 5. Liga.

Bild: Viel zu bejubeln hatten der FCB und sein Anhang in den letzten Wochen nicht; Vereinsarchiv

Dieser Sieg tat den Rotweissen gut. Unmittelbar vor der langen Winterpause besiegte der Viertligist FCB den Tabellenletzten Lodzwil-Madiswil mit 4:3 Toren. Den Siegtreffer erzielte Simon Lanz in der 5. Minute der Nachspielzeit.

Ob dem Strich auf Platz 10
Mit acht Punkten aus elf Partien überwintert Bützberg auf Rang zehn. Auf den zwei Abstiegsplätzen unter dem Strich liegen Ersigen und Lodzwil-Madiswil. Gemeinsam mit diesen zwei Teams wird der FCB im Frühling um den Ligaerhalt fighten. Auch der FC Rilindja als Tabellenneunter (4. Liga Gruppe 6 Fussballverband Bern/Jura) könnte in den Abstiegskampf verwickelt werden.

Dreifache Rolle
Beim FC Bützberg ist das Trainerduo Daniel Lang/Ivan Bärtschi offenbar Geschichte. Im letzten Spiel vor der Winterpause coachte Toni Stefani die Oberaargauer. Stefani ist denn auch auf der Webseite des Vereins als Trainer ad interim (= bis auf Weiteres) des Viertligisten aufgeführt. Der Mann ist nicht zu beneiden. Er ist nämlich auch Vizepräsident des FCB und obendrein Trainer des Junioren Da-Teams, nimmt also eine dreifache Funktion wahr.

Erstes Chlouse-Turnier
Spiel, Spass und Geselligkeit für die FCB-Junioren und deren Eltern verspricht das 1. Chlouse-Turnier am Samstag, 9. Dezember. In der Mehrzweckhalle des Byfang wird in gemischten Teams Fussball gespielt. Ausserdem offeriert der FC Bützberg den Nachwuchskickern und den Eltern ein Mittagessen. (SL)

Kommentar erstellen