FC Altdorf: Urner Kampfstärke ist gefragt

Der FC Altdorf (UR) isst in der 2. Liga interregional hartes Brot.

Bild: Szene aus dem Cupspiel Altdorf (in Gelb) gegen Servette Genf (0:6) vom 12. August 2017; Vereinsarchiv.

Aktuell ist das Team von Spielertrainer Samuel Lustenberger nur auf dem 10. Platz klassiert (15 Spiele/17 Punkte). Immerhin gelang zuletzt aber ein wichtiger 4:0-Auswärtssieg gegen das abgeschlagene Schlusslicht Eschenbach; dadurch haben die Altdorfer nun ein kleines Polster auf die Todeszone (2 Zähler). Bester Skorer im Team der Urner ist Calderon Mavembo. Der frühere FC Luzern-Junior hat bisher fünfmal getroffen.

Harter Abstiegskampf
Der Ligaerhalt ist sicherlich das wichtigste Ziel der verbleibenden Saison. Der FCA wird dafür sicherlich noch hart fighten müssen. Aber die Leistungskurve stimmt immerhin; und dass die Urner zähe Kämpfer sind, haben sie schon oft bewiesen. Am 31. März geht es in der Meisterschaft weiter mit dem Heimspiel gegen Kickers Luzern.

Kunstrasen soll her
Weit oben auf der Wunschliste der Urner steht ein Kunstrasen. Der ist bekanntlich weitaus strapazierfähiger als Naturrasen, zudem ist er im Betriebsunterhalt kostengünstiger. Der Klub hat nun bei der Gemeinde Altdorf eine Petition eingereicht mit 882 Unterschriften; am 19. Mai stimmen die Einheimischen darüber ab. Ein Nein wäre natürlich eine herbe Enttäuschung. (JB)

 

 

Kommentar erstellen