EHC Rheinfelden: Die Siegesserie wird langsam unheimlich

Hockey-Zweitligist Rheinfelden (AG) hat auch sein 13. Meisterschaftsspiel siegreich gestaltet.

Bild: Dem EHC Rheinfelden läufts wie geschmiert; Vereinsarchiv

Schon wieder gewonnen, wenn auch nur hauchdünn. In der Overtime siegte Rheinfelden bei Altstadt Olten 4:3. Rheinfeldens Verteidiger Marvin Frunz glückte der Siegtreffer nach 18 Sekunden in der Verlängerung.

Spitzenkampf vor Weihnachten
Nach 13 Partien hat der EHCR 38 Punkte auf seinem Konto. Die Aargauer führen die Tabelle souverän an vor Zunzgen-Sissach. Bisher sammelten die Baselbieter 31 Punkte. Sie sind der einzige ernsthafte Mitkonkurrent der Rheinfelder in der 2. Liga Region Zentral, Gruppe 1. Kurz vor Weihnachten steht das Spitzenspiel an. Zunzgen-Sissach gastiert am 23. Dezember (Sa 17.30 Uhr) in Rheinfelden. Gewinnt Rheinfelden, ist der Gruppensieg  fast schon im Sack. Bei einem Erfolg von Zunzgen-Sissach wird es nochmals eng und spannend.

Spielertrainer Keller überragend
Rheinfeldens Spielertrainer Thomas Keller glänzt neben und auf dem Eis. Er führt die Skorerliste  überlegen mit 45 Punkten an (8 Tore/37 Assists). Da können die zwei treffsichersten Stürmer von Zunzgen-Sissach, Remo Hunziker und Mattia Di Biase, bloss einigermassen mithalten. Hunziker weist 34 Skorerpunkte auf, Di Biase 33. Platz vier und fünf der Skorerliste (Stand 17. Dezember) belegen EHCR-Verteidiger Marvin Frunz und EHCR-Captain Ken Steiner mit je 27 Punkten.

Teamstärke und Winnertypen
Die Regular Season dauert noch bis Ende Januar. Dann, mit Blick auf die Playoffs, werden die Karten neu gemischt. Rheinfelden ist dank der mannschaftlichen Geschlossenheit und wegen mehrerer Winnertypen viel zuzutrauen, auch der Aufstieg in die 1. Liga. Ob es reicht, wird sich zeigen. Die ersten Meisterschaftsspiele im neuen Jahr bestreitet Rheinfelden in Meinisberg (6. Januar) und daheim gegen Münchenbuchsee-Moosseedorf am 12. Januar (Fr 20.30 Uhr). (SL)


Kommentar erstellen