DTV Andelfingen mit prall gefüllter Agenda 2018

Der Damenturnvereins Andelfingen (ZH) lässt 2018 nichts anbrennen.

Bild: In der Kleinfeld-Gymnastik des Munotcups 2017 belegte Andelfingen Rang 3; Vereinsarchiv

Grosse Lücken sind im Jahresprogramm wahrlich nicht zu finden. Der DTV Andelfingen wird und will 2018  viel erleben, nach dem Motto: „Einszweidrei im Sauseschritt läuft die Zeit – wir laufen mit.“ (Aphorismus Wilhelm Busch).

Elgg, Luzern, Dinhard, Thalheim
Einige aus der Andelfinger Agenda herausgepickte Termine: Am 5. Mai nimmt der DTV am Gymnastik-Cup in Elgg teil. In Luzern wird das grosse Verbandsturnfest mit dem Einzelturnen (8. bis 6. Juni) und dem Vereinsturnen (15. bis 16. Juni) besucht. Anschliessend folgt das Regionalturnfest Dinhard mit Einzelturnen (23. bis 24. Juni) und den Vereinswettkämpfen (29. Juni bis 1. Juli). Auch am Weinlandturntag Thalheim vom 25. bis 28. August glänzt der DTVA durch sportliche Anwesenheit.

Dreistufiges Modell
Der Damenturnverein Andelfingen engagiert sich stark in der Nachwuchsförderung. Er betreibt eine grosse Mädchenriege sowie  eine Geräteriege und ein Kinderturnen. In der Mädchenriege führt er vier nach dem Alter ausgerichtete Abteilungen. Die Geräteriege steht aus Platzgründen nur Mädchen und Buben offen, die in der Mädchenriege respektive der Jugi Andelfingen traineren. Das Kinderturnen für Mädchen und Buben im Kindergartenalter wird zweimal wöchentlich angeboten, jeweils am Montag und Donnerstag.

Achtköpfiger Vorstand
Gemeinsam mit dem TV führt der DTV am 17./18. Februar ein Skiweekend durch. Zuvor, am 2. Februar, steht die DTV-Generalversammlung an. Diese wird Vereinspräsidentin Anita Webber leiten. Vizepräsidentin des DTV ist Ursi Neumann, Kassierin Sabine Schib, Aktuarin Jana Ehrismann und Oberturnerin Dorine Meier. Weiter wirken im Vorstand Suanne Möckli als Verantwortliche der Mädchenriege, Tamara Waser als Beisitzerin und Susanne Wegmann als Materialverwalterin mit. (SL)

Kommentar erstellen