Badener Adventsmarkt: Besondere Kunst wird feilgeboten

Am 8. Dezember findet auf dem Kirchplatz in der Altstadt von Baden (AG) einmal mehr der beliebte Adventsmarkt statt.

Bild: Facebook

Es duftet nach Lebkuchen und Glühwein in Baden – was ist denn da wieder los? Richtig, es ist wieder Adventsmarkt. Für die jeweils zahlreichen Besucher eine liebgewonnene Tradition. Organisiert wird der Anlass (am 8. Dezember von 9 bis 17 Uhr) von der Arwo Stiftung für Behinderte aus Wettingen.

Selbstgemachte Kunst von Menschen mit Beeinträchtigung
Es kann nach Herzenslust flaniert, gestaunt und gekauft werden. Rund 100 schön dekorierte Stände bieten ihre Waren feil, selbstgemachte Spielsachen, Kunstgegenstände, Kerzen, Kalender etc. – diese wurden grösstenteils mit viel Liebe und Sorgfalt  von Menschen mit Handicap hergestellt. Die Künstlerinnen und Künstler leben und arbeiten in 60 verschiedenen Stiftungen aus der ganzen Schweiz.

Musik in der Kirche, Figurentheater in der Kapelle
Für das leibliche Wohl sorgen kulinarische Stände oder auch die Adventsmarkt-Beiz im Roten Turm. Ein kulturelles Rahmenprogramm wird auch geboten. In der Sebastianskapelle entzückt ein weihnachtliches Figurentheater vor allem die jüngsten Gäste (11.30/13.30/15.30 Uhr); und in der Stadtkirche gibt es einige musikalische Darbietungen, die jeweils etwa 20 bis 30 Minuten dauern, so etwa Panflötenklänge (13 Uhr) oder die Vindonissa Singers (12 Uhr). (JB)

 

 

Kommentar erstellen