Altnau-Kreuzlingen: Eine nationale Grösse im Korbball-Spiel

Die Korbballgemeinschaft Altnau-Kreuzlingen (TG) ist zweifacher Vizeschweizermeister und Schweizer Cupsieger 2015.

Bild: KG Altnau-Kreuzlingen (in Rot) beim Korbwurf. Vereinsarchiv

Gemeinsam ist man stärker. Dieser Leitsatz trifft auch auf die Korbball-Spielgemeinschaft Altnau-Kreuzlingen aus dem Kanton Thurgau zu. Die Bündelung der Kräfte wurde 2014 vollzogen, als der TV Altnau und der STV Kreuzlingen ihre Korbballabteilungen zusammenlegten.

Der Traum vom grossen Coup
Die Meistertitel-Krone hat die KB Altnau-Kreuzlingen noch nicht ergattert. Grösste Erfolge waren bis jetzt zwei Vizemeistertitel in der NLA und der nationale Cuptriumph im Jahr 2015. In der nationalen Sommersaison 2017 schrammten die Thurgauer als Vierter haarscharf an den Medaillen vorbei. 2018 soll zumindest wieder eine Medaille resultieren. Die erste Meisterschaftsrunde wird am 5. Mai in Neuhausen ausgetragen.

Kantonal die Nummer 1
Im starken Korbball-Kanton Thurgau ist die KB Altnau-Kreuzlingen die unangefochtene Nummer 1. Sie dominierte die Thurgauer Hallenmeisterschaft 2017/2018 fast nach Belieben. Altnau-Kreuzlingen gewann 33 von 36 möglichen Punkten und siegte überlegen vor Neukrich-Roggwil und Zihlschlacht.

Anno 1886 gegründet
Der TV Altnau hat ein stattliches Alter erreicht, er wird heuer 132-jährig. Vereinspräsident ist Manuel Eberle, Oberturner Sandro Rechsteiner. An der 131. Jahresversammlung im Restaurant Schiff in Altnau wurde Martin Holenstein mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Holenstein engagiert sich seit Jahrzehnten tatkräftig für den TVA. (SL)

Kommentar erstellen