Aegeriseelauf: Valentin war schnell wie ein Pfeil

Beim 20. Lauf rund um den schönen Ägerisee gewann zum zweiten Mal in Folge der Österreicher Valentin Pfeil.

Bild: Wikimedia

Er gehört sicher zu den landschaftlich schönsten Läufen der Schweiz: Der 14 Kilometer lange Lauf rund um den Ägerisee im Kanton Zug auf rund 740 Metern über Meer. Es ist eine flache Strecke und daher auch für Amateure bewältigbar. Den Rekord hält aber natürlich ein Topläufer – der Schweizer Ex-Marathon-Europameister Viktor Röthlin schaffte den Lauf 2005 in der grossartigen Zeit von 41:22 Minuten.

Pfeilschneller Österreicher
Auch 2018 schaffte niemand, diesen Wert zu überbieten. 1350 Teilnehmer waren dabei. Der Österreicher Valentin Pfeil wurde seinem Namen gerecht und gewann den Lauf, er brauchte dafür 42:28 Minuten. Damit bestätigte er seinen Vorjahreserfolg. Bei den Frauen war Martina Strähl aus Horriwil SO die Schnellste.

Ausgezeichneter Lauf
Organisiert wird der Lauf vom „Verein Ägeriseelauf“. Dies tat der Verein offenbar so gut, dass die Zuger Sportkommission den Ägeriseelauf mit neun anderen Sportanlässen mit dem Label «Top Sportevent Zug» 2016/17 auszeichnete -  dieses wird nur alle zwei Jahre verliehen. Ein Etikett, dass dieser Anlass sicherlich verdient hat. (JB)

Kommentar erstellen